E-Mail Security:

Damit die richtigen E-Mails ankommen.

E-Mail Verschlüsselung

Person A kann Person B über sein gewohntes E-Mail-Programm eine E-Mail schreiben und sie vor dem Versenden als “vertraulich” markieren. Nach dem Versenden des Mails wird auf einem zentralen Gateway oder direkt auf dem Client das Mail verschlüsselt und an Person B gesandt. Dies geschieht nur, falls entsprechendes Schlüsselmaterial für Person A vorhanden ist (öffentliches Mail-Zertifikat). Person B kann das E-Mail nur lesen, falls sie ebenfalls ein öffentliches Mail-Zertifikat besitzt. In der Mailverschlüsselung gibt es drei verschiedene Verschlüsselungsarten:

  • TLS (Mailserver zu Mailserver Verschlüsselung)
  • PGP (Verschlüsselung von Mails, kann auch zur Verschlüsselung von Dokumenten genutzt werden)
  • S/MIME (Gängigste und einfachste Methode um Mails zu verschlüsseln)

Fehlerquelle bei verschlüsselten Mails

Bei verschlüsselten Mails ist nicht gewährleistet, dass der Empfänger ein Schlüsselmaterial zum Entschlüsseln des erhaltenden Mails besitzt. Schlimmstenfalls kann der Empfänger das Mail nicht öffnen und ist somit für Ihn nicht brauchbar.

Für solche Fälle hat die COMED AG einen E-Mail Gateway. Damit ist es dem Empfänger möglich, sich über eine Website anzumelden und das erhaltende verschlüsselte E-Mail anzuschauen und zu beantworten. Unsere eingesetzte Gateway-Lösung mit seinem GINA Portal (SEPPmail) erfüllt die Bestimmungen des europäischen Datenschutzes “DSGVO”.

Digitale Signatur

Die E-Mail digitale Signatur ist eine sichere Variante der elektronischen Unterschrift. Damit wird sowohl die Vollständigkeit eines E-Mails als auch die Echtheit des Absenders gewährleistet. Die digitale Signatur funktioniert nur mit einem öffentlichen E-Mail-Zertifikat des Absenders. Es ist nicht zwingend notwendig, dass der Empfänger ein entsprechendes Schlüsselmaterial besitzt. Die Richtigkeit und Verifikation des Absenders wird über eine öffentliche Zertifizierungsstelle (z.B. SwissSign) gewährleistet.

E-Mailfilter

Gut 60% des weltweiten Email-Traffics wird heute durch Spam-Emails verursacht. Dementsprechend hoch ist auch die Wahrscheinlichkeit eine unerwünschte Email im Posteingang wiederzufinden. Die Absender dieser Spam-Nachrichten versuchen einerseits naive Benutzer zu betrügen und andererseits verteilen sie via Spam-Emails auch Viren und Malware. Gerade im Geschäftsumfeld kann es gravierende Folgen haben wenn ein Mitarbeiter versehentlich einen kompromittierten Email-Anhang öffnet und deswegen die ganze Netzwerkumgebung mit einem Virus infiziert ist. Doch was kann dagegen unternommen werden? Empfehlenswert ist der Einsatz eines Spamfilters.

Einsatz Spamfilter

Ein Spamfilter ist eine Software, die sich zwischen die Email-Software (z.B. Outlook) und das Internet schaltet und die eingehenden Emails auf Spam und Viren überprüft. Das heisst, jedes ankommende Email wird separat gescannt, auf Viren überprüft. Unerwünschte Nachrichten (Spam, Junk) werden herausgefiltert und nur sichere Emails gelangen in den Posteingang. Der Spamfilter wird laufend mit den neusten Sicherheitsupdates versehen um eine höchstmögliche Erkennungsrate zu erreichen.

Die COMED AG bietet im Rahmen ihres Dienstleistungsportfolio eine E-Mail Verschlüsselung und einen Spamfilter an, der kundenspezifisch angepasst werden kann.

Email-Filter

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zur E-Mail Security.